120 Polizisten durchsuchten in der Hauptstadt laut Ermittlungsgruppe 19 Wohnungen und Büros. Neben dem 49-jährigen Bestatter gebe es drei weitere Verdächtige, so Worm. Festgenommen wurde bislang niemand, Befragungen liefen aber. Sichergestellt wurden bei den Durchsuchungen auch Computer, Handys und Aktenordner. Ursprünglich hatte die Bundespolizei bei der Durchsuchung von 26 Objekten gesprochen.