Am Vortag noch hatten die Umweltbehörden erneut Smog-Alarm gegeben und Fahrten von Dienstwagen beschränkt. Wie Peking liegen mehrere Großstädte in China seit Wochen unter einer Smog-Glocke. Ärzte berichten von einer steigenden Zahl von Atemwegs- und Herz-Kreislauferkrankungen. Die Regierung räumt ein, dass das verschwenderische Wachstum in China die Ursache des Smogs ist, und will den Kampf gegen die Luftverschmutzung verschärfen.