Bei der Aktion in der Ortschaft Río Bravo seien auch zwei Leibwächter von Ramírez Treviño festgenommen worden. Zudem hätten die Soldaten mehrere Waffen, Munition und Bargeld beschlagnahmt, sagte Sánchez. Gegen den Kartellchef hätten zwei Haftbefehle vorgelegen.

Es ist bereits die zweite Festnahme eines wichtigen mexikanischen Drogenbosses innerhalb weniger Wochen. Mitte Juli hatten Sicherheitskräfte den Anführer der «Los Zetas», Miguel Ángel Treviño Morales alias «Z-40» gefasst.

Das Golfkartell ist eines der ältesten Verbrechersyndikate Mexikos. Bereits zu Zeiten der Prohibition in den 1920er schmuggelte die Gruppe Alkohol, wie es in einer Analyse des wissenschaftlichen Dienstes des US-Kongresses heißt. Seit rund 40 Jahren sei das im Nordosten Mexikos beheimatete Kartell im Drogengeschäft tätig, berichtete das Nachrichtenportal Insight Crime. Mittlerweile ist die Gruppe auch in das Einschleusen von Flüchtlingen in die USA verwickelt.