Blauer Himmel im Osten, dunkle Wolken im Westen: Das Wetter bleibt am Pfingstmontag weiter zweigeteilt. Sonne und Temperaturen um die 20 Grad sagt der Deutsche Wetterdienst für Ostdeutschland voraus. Auch für den Süden gebe es Hoffnung auf freundliches Wetter, ergänzte Meteorologe Christoph Hartmann in Offenbach. Im Westen dürften Radtouren jedoch eher ins Wasser fallen. Vielerorts soll es bei nur zehn Grad auch noch Dauerregen geben. Erst am Nachmittag könnten sich Ausflügler auch in den westlichen Landesteilen aus dem Haus wagen - jedoch bleibt es auch dann bewölkt bei rund zwölf Grad.

Im Laufe der kommenden Woche soll es dann sogar noch kälter werden. «Im Schwarzwald oder auf dem Feldberg im Taunus könnte zur Wochenmitte sogar Schnee fallen», sagte Hartmann.