Ein Paar Turnschuhe von Ex-Basketballprofi Michael Jordan (58) ist in Las Vegas für 1,47 Millionen Dollar (etwa 1,26 Millionen Euro) versteigert worden.

Käufer sei Nick Fiorella, teilte das Auktionshaus Sotheby's mit. Er ist ein in der Szene bekannter Besitzer von Sport-Sammelkarten mit Millionenwert.

Nun gehörten ihm auch die ältesten bisher verkauften «Nike Air Ships»-Schuhe, die Jordan in seiner ersten Saison in der US-Liga NBA bei einem Spiel trug, hieß es in der Mitteilung weiter. Die rot-weißen Schuhe waren bisher im Besitz eines früheren Balljungen der Denver Nuggets, dem sie einst geschenkt worden waren.

Erst im April war ein Paar von US-Rapper Kanye West bei der Grammy-Verleihung 2008 getragene Turnschuhe für 1,8 Millionen Dollar verkauft worden - der nach Angaben von Sotheby's höchste jemals für ein Paar Turnschuhe erzielte Preis. Die Schuhe aus schwarzem Leder mit der Größe 45-46 waren exklusiv für den Auftritt von West hergestellt worden und begründeten den Beginn seiner eigenen Schuhlinie.

Darüber hinaus hatten außergewöhnliche Turnschuhe bei Auktionen zuletzt immer wieder mit hohen Preisen für Schlagzeilen gesorgt. So war im vergangenen Jahr ein Paar weiße Turnschuhe, das ein Mitgründer der Sportartikelfirma Nike vor rund 50 Jahren handgefertigt hatte, für 162.500 Dollar versteigert worden. Kurz zuvor hatte ein Paar Sneakers von Michael Jordan 560.000 Dollar eingebracht.

© dpa-infocom, dpa:211025-99-722152/3