Die Seilschaft war nach Behördenangaben vom Freitag auf der klassischen Aufstiegsroute über den Biancograt unterwegs, als sich am Donnerstag auf 3600 Metern Höhe das Unglück ereignete. Die drei Alpinisten stürzten rund 300 Meter ab. Ihre Leichen konnten erst am Freitag mit Hilfe eines Helikopters geborgen werden.

Was zum Absturz führte, ist noch unklar. Die Nationalität der Opfer wurde zunächst nicht mitgeteilt.