Außerdem komme wieder mildere Luft nach Deutschland. Die Temperaturen klettern am Freitag mancherorts auf bis zu neun Grad, in den Alpen können zehn Grad erreicht werden.

In der Nacht zum Samstag sinken die Werte auf bis zu minus fünf, in den Bergen örtlich bis minus acht Grad. Vereinzelt besteht Glatteisgefahr. Tagsüber wird es laut DWD in der Mitte und im Südosten teils heiter. Im Norden und Nordosten ist es dagegen stark bewölkt, vereinzelt fällt Regen.

In der kommenden Woche könnte es aber vorbei sein mit dem recht ruhigen Wetter. «Dann kann es stürmisch werden», sagte Kirchhübel. Der DWD erwartet nach heutigen Prognosen für die Nacht zum Dienstag ein Sturmtief.