Das schrieb sein Team auf Twitter. Der 35-Jährige war am Donnerstagnachmittag (Ortszeit) in der kubanischen Hauptstadt Havanna gestartet und hatte erwartet, die Strecke bei gutem Wetter in etwa 20 Stunden zurückzulegen.

Mit dem Rekordversuch wolle er «die Freundschaft zwischen Kuba und den USA fördern», hatte ihn die kubanische Nachrichtenagentur Prensa Latina vor dem Start zitiert.