Bei dem Verfahren in der nordwestspanischen Hafenstadt La Coruña sind der griechische Kapitän, der erste Offizier und der Maschinist des Schiffes sowie der Ex-Chef der Hafenbehörden angeklagt.

Die «Prestige» war im November 2002 mit 77 000 Tonnen Schweröl an Bord vor der spanischen Atlantikküste in einem Sturm leckgeschlagen und gesunken. Felsküsten und Strände im Norden Spaniens und Portugals sowie in Südwestfrankreich wurden mit Ölschlamm verseucht.