Aus dem Keller des völlig zerstörten Hauses konnte sich ein 70-jähriger Bewohner mit lebensgefährlichen Verbrennungen selbst befreien.

Die Wucht der Explosion beschädigte das Nachbarhaus stark. Ein Teil ist einsturzgefährdet. Die Feuerwehr barg die drei Bewohner aus den Trümmern. Eine 78-jährige Frau, ihr 69-jähriger Ehemann und eine 61-Jährige kamen ins Krankenhaus. Die genaue Ursache der vermuteten Gasexplosion war zunächst ebenso unklar wie die Höhe des Schadens. Die Ermittlungen dauerten an.