Mayer sprach am Dienstag in einer Telefonkonferenz, in der es um die jüngsten Geschäftszahlen ging. Ein guter Teil der Diskussion mit Analysten drehte sich um die wachsende Bedeutung von Smartphones fürs Geschäft. Bis 2015 würden mehr Menschen mobil als über den PC ins Internet gehen, sagte Mayer. «Wir arbeiten hart daran, daraus Nutzen zu ziehen.»

Yahoo habe mittlerweile mehr als 300 Millionen Nutzer bei den mobilen Diensten, sagte Mayer. Yahoo setzt dabei auf eigene Apps und Kooperationen. So stammen die Daten für Wetter und Börsenkurse bei Apples iPhone und iPad von Yahoo. Facebook war noch einen Schritt weitergegangen und hatte eine eigene Benutzeroberfläche für bestimmte Smartphones mit dem Betriebssystem Android entwickelt.