Die Nutzer der beliebten Smartphone-App quittierten die technische Panne mit einer Mischung aus Frustration und Galgenhumor.

Der Ausfall begann am Samstagabend deutscher Zeit und dauerte etwa vier Stunden. Um kurz nach 21.00 Uhr teilte WhatsApp über den Kurznachrichtendienst Twitter mit, es gebe «Server-Probleme», ohne Details zu nennen. Kurz vor Mitternacht lief WhatsApp wieder, die Betreiber entschuldigten sich: «Der Ausfall tut uns leid.»

«Jetzt fällt es mir wie Schuppen von den Augen», ulkte zwischendurch ein Nutzer auf Twitter. Facebook habe die Milliarden nur gezahlt, um WhatsApp abzuschalten. Andere witzelten, sie wären nach einer Übernahme durch Facebook auch «down», also am Boden zerstört. Ein Nutzer scherzte: «WhatsApp ist zusammengebrochen, weil zu viele Nachrichten mit Alternativen verschickt wurden.»