Die Daten hole sich die Brille über eine Bluetooth-Verbindung vom Smartphone. Anders als beim Google-Projekt Glass ist aber keine Kamera eingebaut. Bislang handelt es sich um einen Prototypen, wann und zu welchen Preisen MEG 4.0 auf den Markt komme, sei unklar, berichtete die «New York Times». Olympus steckt derzeit in einem tiefgreifenden Umbau. Nach einem Bilanzskandal baut der Konzern massiv Stellen ab.