Die Finnen stellten am Donnerstag in New York ihr neues Spitzenmodell Lumia 1020 mit einer hochauflösenden 41-Megapixel-Kamera vor. Zum Vergleich: Apples Apples iPhone 5 besitzt eine Bildauflösung von 8 Megapixeln und Samsungs Galaxy 4 kommt auf 13 Megapixel.

Das Lumia 1020 mit dem Betriebssystem Windows Phone 8 soll in diesem Quartal auch in Deutschland auf den Markt kommen; einen Preis nannte Nokia zunächst nicht.

Mit dem Lumia 1020 werde «ein neues Kapitel in der Smartphone-Fotografie» aufgeschlagen, sagte Konzernchef Stephen Elop. Nokia nutzt die gewaltige Anzahl an Ausgangspixeln, um ein optimales Bild zu errechnen und hineinzoomen zu können. Dadurch sinkt die letztliche Auflösung allerdings.