Und 78 Prozent nutzen ihre Mobiltelefone in Einkaufsläden, wie der Marktforscher Nielsen am Mittwoch auf dem Mobile World Congress in Barcelona betonte. Dabei nutzten sie ihre Computer-Handys allerdings oft, um nach dem günstigsten Preis für ein Produkt zu suchen und es dann online zu kaufen. IT-Unternehmen stellen in Barcelona Dienste vor, mit denen Händler ihre Kunden zurückgewinnen könnten.

So bietet die Handelsplattform Ebay ihren Partnern an, sie zu informieren, wenn ein angemeldeter Kunde im Laden einen bestimmten Strichcode einscannt. «Sie können ihm dann sofort im Shop ein Gegenangebot machen, das ihn vielleicht überzeugt», erklärte der für Innovationen zuständige Ebay-Manager Steve Yankovich. Bei solchen Apps arbeite Ebay zudem daran, dass Produkte nicht nur per Einscannen des Strichcodes, sondern auch über ein einfaches Foto erkannt werden.