Die Düsseldorfer Firma Secusmart geht dafür eine Kooperation mit dem Telekom-Riesen Vodafone ein. Der Dienst «Secure Call» soll über eine App als Software-Lösung auf verschiedenen Smartphone-Plattformen verfügbar sein. Die Idee sei «ein Kanzler-Handy für alle», sagte Secusmart-Chef Hans-Christoph Quelle am Sonntag vor Beginn der Computermesse CeBIT in Hannover.

Die Partner sehen zunächst vor allem Unternehmen als Zielgruppe. Der Preis werde bei etwa zwölf Euro im Monat pro Gerät liegen, sagte Vodafone-Manager Philipp Lacor. Als ersten Schritt werde es eine Anwendung für das Google-System Android geben und danach für andere Plattformen, sagte Quelle der dpa.

Technisch wird dabei das Gespräch in verschlüsselten Daten statt über die üblichen Telefon-Netze übertragen. «Wir versuchen, die Technologie in die gewohnten Abläufe einzubinden und so gut es geht den Weg über eine separate App zu vermeiden», sagte der Secusmart-Chef. Der Dienst sei in das offenere Android-System aber leichter zu integrieren als bei Apple.