Der Schritt könnte insbesondere für China relevant sein: Dort ist es Teil der Internet-Kontrolle durch die Behörden, Ergebnisse zu Suchanfragen wie «Dalai Lama» oder «Platz des Himmlischen Friedens» herauszufiltern.

«Die Enthüllungen des vergangenen Sommers haben gezeigt, dass wir unsere Netze stärken müssen», erklärte ein Google-Sprecher der dpa und bestätigte damit einen Bericht der «Washington Post».

Einer der Schritte sei, die Internet-Suche weltweit standardmäßig zu verschlüsseln. Google arbeite schon sei Jahren daran, immer mehr Dienste mit Verschlüsselung zu schützen, betonte der Sprecher.

Der US-Geheimdienst NSA hat nach bisherigen Erkenntnissen in großem Stil Internetdaten gesammelt und ausgewertet, darunter Suchanfragen und Kontakte von Google-Nutzern.