Der Internet-Konzern wolle mit Meebo sein Online-Netzwerk Google+ ergänzen, hieß es. Meebo war 2005 als Dienst gestartet, über den man verschiedene Messaging-Angebote gleichzeitig nutzen konnte. Das aktuell wichtigste Produkt ist der «Meebo-Balken», über den zusätzliche Werbung eingeblendet werden kann.

Den Nutzern verspricht Meebo, auf ihre Interessen zugeschnittene Inhalte anzuzeigen. Laut Marktforschern hat Meebo rund 100 Millionen aktive Nutzer. Das Unternehmen sammelte in den vergangenen Jahren mehr als 60 Millionen Dollar bei Investoren ein.