Nach zwei Stunden erklärte der Internetkonzern, die Probleme seien gelöst: «Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten.» Einen Grund für die Aussetzer nannte Google zunächst nicht. Den Angaben zu Folge war nur ein geringer Teil der Gmail-Nutzer betroffen.