Wegen der aktuelle Diskussion über Java suche die Steuerverwaltung nach Lösungen, die auch ohne Java genutzt werden können, sagte ein Sprecher des Bayerischen Landesamtes für Steuern der Nachrichtenagentur dpa.

Das Landesamt koordiniert das «Elster»-Projekt der deutschen Steuerverwaltungen aller Länder und des Bundes. Wegen gravierender Sicherheitslücken in der Java-Umgebung von Oracle hatte das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Computeranwendern in den vergangenen Monaten mehrfach empfohlen, auf den Einsatz von Java zu verzichten.

In Deutschland sind steuerpflichtige Arbeitgeber und Unternehmer seit 2005 gesetzlich verpflichtet, Lohnsteueranmeldungen und Umsatzsteuer-Voranmeldungen digital über «Elster» abzuwickeln. Für Personal Computer mit dem Betriebssystem Windows kann man die Software «ElsterFormular» zur Abgabe einer elektronischen Steuererklärung nutzen.