«Das Problem ist deutlich größer, als wir imstande sind, es darzulegen.» Die Innenminister mehrerer Länder räumten ein, es gebe noch große Defizite beim Kampf gegen Kriminelle im Netz.

Laut BKA wurden 2011 rund 60 000 Fälle von Cyber-Kriminalität in Deutschland gezählt. Fünf Jahre zuvor waren es noch halb so viele gewesen. Maurer betonte, diese Zahlen ließen keinen Schluss auf die tatsächliche Gefahren zu. «Das ist das Hellfeld. Es entspricht nicht im Ansatz der Problemlage, mit der wir es zu tun haben.»

Nach Angaben der EU werden weltweit jeden Tag eine Million Menschen Opfer von Internetkriminalität. Der Schaden beläuft sich demnach pro Jahr rund um den Globus auf etwa 290 Milliarden Euro. Die Delikte reichen von gehackten Banküberweisungen über Datenklau und digitale Erpressung bis zur Verbreitung von Kinderpornos.