Die Erpresser drohen demnach mit der Veröffentlichung vertraulicher Daten und fordern eine hohe Geldsumme. 1blu rief seine Kunden auf, unbedingt ihre Zugangsdaten zu aktualisieren. Die Zugänge wurden vorsorglich gesperrt. Man arbeite bereits intensiv mit dem Landeskriminalamt zusammen, schreibt das Unternehmen. Die Angreifer seien wahrscheinlich über eine fehlerhafte Serverkonfiguration in das System eingedrungen.