Die «Bild»-Zeitung hatte berichtet, anonyme Nutzer hätten Loos als «abgehobener Superstar» und «arrogante Schlampe aus dem Osten» bezeichnet. Inzwischen wurden diese Kommentare gelöscht. Missbrauch im Internet sei ein ernstes Thema, sagte Loos. «In Amerika bringen sich Menschen aufgrund von Internet-Mobbing um, das finde ich wirklich furchtbar. Hinter jedem Computer steht auch ein Mensch, das sollte niemand vergessen.»