Dabei werde nicht sofort ein Kauf ausgelöst, dafür müsse der Kunde später noch einmal die Einkaufsliste durchsehen, betonte Amazon am Montag. Die Kunden müssen zunächst die Konten bei den Online-Diensten verknüpfen. Ein Nebeneffekt ist, dass das Hinzufügen zum Einkaufskorb für andere Twitter-Nutzer sichtbar sein wird, wenn das Profil öffentlich ist.