Biene Maja, Janosch und Heidi mit einem Klick? Die neue Kinder-App "YouTube Kids" macht es möglich. Sie richtet sich an Kinder im Vor- und Grundschulalter. Durch eine Vorauswahl auf Basis von Algorithmen, Nutzereingaben und Bewertungen sollen nur kindgerecht Inhalte in der App verfügbar sein. Eltern hätten dabei umfangreiche Möglichkeiten der Kontrolle, hieß es bei der Vorstellung in Berlin.


Eltern sollten auf problematische Inhalte achten

Die Initiative "Schau hin! Was dein Kind mit Medien macht" rät allerdings, dass Eltern regelmäßig dabei sein sollten, wenn ihre Kinder die App nutzen. So können sie Filme mit den Kindern zusammen auswählen.
Außerdem gehen Eltern auf Nummer sicher, wenn sie die Suchfunktion in der App deaktivieren. So schränken sie die Auswahl verfügbarer Inhalte ein. Die App ist kostenlos, wird aber durch Werbeeinnahmen finanziert. Auch darauf sollten Erwachsene ein Auge haben. Fallen ihnen Produktplatzierungen oder problematische Inhalte auf, sollten sie das YouTube melden.

Hier geht's zur App im Play Storeoder im App Store