Reutlingen
Verkehrssicherheit

Neues Verkehrszeichen? Autofahrer in Reutlingen vor "Smombies" gewarnt

In Reutlingen in Baden-Württemberg gibt es seit kurzem ein Schild, dass vor besonderen Verkehrsteilnehmern warnt. Folgt es auch in anderen deutschen Städten?
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein neues Verkehrsschild steht seit kurzem in Reutlingen. Es soll offensichtlich vor handynutzenden Fußgängern warnen. Foto: Christoph Schmidt/dpa
Ein neues Verkehrsschild steht seit kurzem in Reutlingen. Es soll offensichtlich vor handynutzenden Fußgängern warnen. Foto: Christoph Schmidt/dpa
Sie warnen vor Baustellen, Wildtieren und spielenden Kindern: dreieckige Verkehrs-Schilder mit einem roten Rand. In der Stadt Reutlingen in Baden-Württemberg kann man seit Kurzem so ein Zeichen für eine andere Gefahr sehen: die Smombies.

Als Smombies werden scherzhaft Leute bezeichnet, die im Gehen auf ihr Smartphone schauen. Und dabei viel weniger ihre Umgebung im Blick haben.

Zwar kann es tatsächlich gefährlich werden, wenn jemand lieber sein Handy beachtet als etwa eine rote Ampel. Ein gültiges Verkehrs-Zeichen ist das Smombie-Schild aber nicht. Irgendjemand hat es aufgestellt, wer es war, ist aber nicht bekannt. Weil es kein gültiges Schild ist, soll es wieder entfernt werden und nicht in anderen deutschen Städten folgen.