Neues Logo und verstärkte Ansprache jüngerer weiblicher Kunden: Diese Pläne hat die Beate Uhse AG am Montag bei der Hauptversammlung in Flensburg vorgestellt. "Der Markt hat sich in den letzten Jahren komplett gedreht", sagte das neue Vorstandsmitglied Erwin Cok, der für das operative Geschäft zuständig ist. Mehr als 50 Prozent der Kunden des Erotikunternehmens seien weiblich, 80 Prozent der Produkte seien für Frauen.

Der Katalog soll in Zukunft ein Frauenmagazinen ähnliches Aussehen haben. Läden und Webseite werden ebenfalls umgestaltet. Das neue Logo - mit Schnörkeln, Herz und einem Rot-Pink-Ton sowie dem Zusatz "seit 1946" - wurde am Montag erstmals vorgestellt.