Finanzminister Markus Söder (CSU) sagte dem "Münchner Merkur" (Mittwochsausgabe): "Ich will mein Geld zurück. Und wir verlangen Zinsen." Berlin, das mit Abstand größte Nehmerland, habe 2011 und 2012 fast eine Milliarde Euro zu viel erhalten. Sich um weit über hunderttausend Einwohner verrechnet zu haben, sei "eine weitere Blamage Berlins", sagte Söder.

Bayern hingegen habe über Jahre hinweg zu viel in den Ausgleichstopf eingezahlt - allein 2011/12 insgesamt 200 Millionen Euro. Dieses Geld soll in mehreren Tranchen bis 2015 nach Bayern zurückfließen, plus Zinsen. Um 200 Millionen Euro werde Bayern heuer entlastet, weil das Land weniger in den Finanzausgleich einzahlen müsse. dpa