Berlin
Konzernumbau

Möbel von Ikea bei Amazon und Mini-Filialen in der Innenstadt? Das plant der Möbelriese

Der Möbelriese Ikea will sein Geschäft revolutionieren. Dabei sollen Kunden ihre Möbel unter anderem bald leihen können, statt sie zu kaufen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ist der Besuch in der Filiale bald überflüssig? Ikea plant einen Konzernumbau - das Onlinegeschäft und neue Geschäftsmodelle stehen dabei im Fokus. Foto: Ina Fassbender/dpa
Ist der Besuch in der Filiale bald überflüssig? Ikea plant einen Konzernumbau - das Onlinegeschäft und neue Geschäftsmodelle stehen dabei im Fokus. Foto: Ina Fassbender/dpa

Ikea plant einen umfangreichen Konzernumbau. Dabei sollen auch neue Geschäftsfelder erschlossen und auch ungewöhnliche Partnerschaften eingegangen werden. Können Kunden ihr Billy-Regal bald bei Amazon kaufen oder den Bürostuhl Markus leasen statt zu kaufen?

Im Überblick: Das plant Ikea

  • Ikea will seine Möbel bei anderen Onlinehändlern wie Amazon oder Alibaba anbieten
  • Auch ein gemeinsame Online-Plattform mit anderen Möbelherstellern sei denkbar
  • Zeitnah sollen Kunden Möbel leihen oder leasen können
  • Kleine Filialen in den Innenstädten sollen geschaffen werden

Der Möbelhändler Ikea prüft demnach den Verkauf von Produkten bei anderen Onlinehändlern wie Amazon oder Alibaba. Das sagte der Chef der niederländischen Holdinggesellschaft Inter Ikea, Torbjörn Lööf, der Zeitung "Financial Times" (Mittwoch). Nachdem die Planungen länger als erwartet gedauert hätten, stehe der erste Testverkauf nun bevor.

Zudem könne man sich den Aufbau einer branchenweiten Online-Plattform gut vorstellen. Ikea befinde sich aber noch nicht in Gesprächen mit Rivalen, betonte Lööf. "Man bestimmt gerne sein eigenes Schicksal, wenn man also die Größe und die Möglichkeit hast, dann passt das", sagte Lööf.

Neue Filialen geplant?

Dabei hob er den Online-Modehändler Zalando als positives Beispiel für eine solche Plattform hervor.

Ikea steckt mitten in einem umfassenden Konzernumbau. Das Unternehmen testet Leasing-Konzepte für Möbel, außerdem sind kleinere Filialen in Innenstädten geplant.

Geht auch ohne IKEA: Möbel bei Amazon kaufen

Zudem arbeitet Ikea an seiner Online-Strategie. Neben anderen Absatzmöglichkeiten will der Möbelhändler auch die eigene Webseite verbessern.

Hinweis: Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.

Verwandte Artikel