Berlin
Phishingnachricht

Milka-Belohnung ist mieser Trick! Kettennachricht über WhatsApp mit boshafter Absicht

Ein Haufen Milka-Schokolade wird versprochen - am Ende aber droht mächtig Ärger: Aktuell kursiert wieder eine WhatsApp-Kettennachricht. Was es damit auf sich hat:
Artikel drucken Artikel einbetten
Kettennachrichten im Messengerdiensten versprechen immer viel. Die wenigsten halten es dann auch ein. Foto: Martin Gerten/dpa
Kettennachrichten im Messengerdiensten versprechen immer viel. Die wenigsten halten es dann auch ein. Foto: Martin Gerten/dpa


Eine aktuell kursierende WhatsApp-Kettennachricht verspricht einen Haufen Milka-Schokoloade. Dabei handelt es sich aber um einen recht dreisten Phishing-Versuch, berichtet das österreichische Portal "mimikama.at".


Persönliche Daten werden abgegriffen


Wer den Link im Text aufruft, landet demnach auf der Website "milka.com", bei der das lateinische i gegen einen ähnlichen Buchstaben aus einem anderen Zeichensatz getauscht wurde. Geben Nutzer dort ihre Adressen ein, erhalten sie keine Schokoladenpäckchen, sondern ihre persönlichen Daten werden zu unbekannten Zwecken abgegriffen. Empfänger der Nachricht können sie getrost löschen - und den Absender am besten über ihre betrügerische Natur informieren.