Der See wird nun wieder aufgestaut, sagte der Bürgermeister von Irsee, Andreas Lieb, am Dienstag. Etwa eine Woche dauere es, bis er mit Wasser gefüllt ist. Dann soll der Weiher zum Baden freigegeben werden - auf eigene Gefahr.

Die Hoffnung, das Reptil noch zu finden, hat Lieb noch nicht aufgegeben. "Wir haben vermutlich den Bau gefunden", sagte er. Auf der Südwestseite des Weihers gebe es zwei Eingänge zu einer tiefen Höhle und einem verzweigten Labyrinth. "Jetzt konzentrieren wir uns auf diese Höhle."

Ein achtjähriger Junge war vor fünf Wochen am Oggenrieder Weiher schwer am Fuß verletzt worden. Zweimal wurde seine Achillessehne durchtrennt. Experten sagten, dass es sich um den Biss einer Alligator-Schildkröte handeln könnte. Seitdem wird nach dem Tier gesucht. dpa