Los Angeles
Verfilmung

Disney-Realverfilmung: Schwarze Sängerin Halle Bailey spielt "Arielle, die Meerjungfrau" - Aufregung im Netz

Meerhexe Ursula, Krabbe Sebastian, Lieder wie "Unter dem Meer" - und eine Meerjungfrau, die sich in einen Menschen verliebt: "Arielle, die Meerjungfrau" aus dem Jahr 1989 ist ein Zeichentrick-Klassiker. Die Besetzung für die Hauptrolle einer Realverfilmung schlägt in den sozialen Medien hohen Wellen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Meerjungfrau Arielle ist eine der bekanntesten Zeichentrickfiguren von Disney. Der Trickfilm aus dem Jahr 1989 soll nach dem Erfolg des Realverfilmung von "Das Dschungelbuch" ebenfalls mit echten Darstellern auf die Leinwand kommen. Foto: peridotmaize/pixabay.com
Meerjungfrau Arielle ist eine der bekanntesten Zeichentrickfiguren von Disney. Der Trickfilm aus dem Jahr 1989 soll nach dem Erfolg des Realverfilmung von "Das Dschungelbuch" ebenfalls mit echten Darstellern auf die Leinwand kommen. Foto: peridotmaize/pixabay.com

Nach dem Erfolg von "Das Dschungelbuch" und "Die Schöne und das Biest" überrascht es nicht, dass Disney einen weiteren Zeichentrick-Hit als Realfilm in die Kinos bringen will: Das Märchen "Die kleine Meerjungfrau" von Hans Christian Andersen - vor genau 30 Jahren als "Arielle, die Meerjungfrau" in den Kinos - wird mit einer schwarzen Hauptdarstellerin neu verfilmt.

Halle Bailey ist die neue Arielle: Ablehnung im Netz

"Ein Traum wird wahr", freute sich die US-amerikanische Sängerin Halle Bailey (19) am Mittwoch (Ortszeit) auf Twitter über den Zuschlag für die Hauptrolle der Arielle in dem geplanten Disney-Film "Little Mermaid".

 

 

In den sozialen Medien wurde die Nachricht nicht ausschließlich positiv aufgenommen. Unter Baileys Tweet, das ein Bild mit einer dunkelhäutigen Arielle mit schwarzem Haar beinhaltet, kam es auch zu rassistischen Äußerungen mit dem Hashtag #NotMyAriel. Als Reaktion darauf kreierten Twitter-User #BalckPrincessAriel.

 

Für Bailey, die mit ihrer Schwester Chloe als das R&B-Duo "Chloe x Halle" bekannt wurde, ist es die erste Kino-Hauptrolle. Nach einer langen Suche sei nun die Besetzung für die ikonische Rolle gefunden, teilte Regisseur Rob Marshall laut "Variety" mit. Halle verfüge über eine seltene Kombination von "Geist, Herz, Jugend, Unschuld und Substanz", gepaart mit einer "wunderbaren Singstimme", erklärte der Regisseur.

"Halles get it done"

Anfang 2020 sollen die Dreharbeiten beginnen. Regie führt der Filmmusical-Experte Rob Marshall (58, "Chicago", "Mary Poppins' Rückkehr"). Melissa McCarthy, Jacob Tremblay und Awkwafina sind für Sprechrollen von animierten Charakteren im Gespräch. Schauspielerin Halle Berry gratulierte der nahezu namensgleichen Sängerin bereits zur Rolle. Sie schrieb auf Twitter "Halles get it done".

Der preisgekrönte US-Komponist Alan Menken und Tony-Preisträger Lin-Manuel Miranda werden für den Film Songs verfassen. Der klassische Stoff über die tragische Liebe einer Meerjungfrau zu einem menschlichen Prinzen aus dem Jahr 1837 wurde von Disney 1989 als Zeichentrickfilm "Arielle, die Meerjungfrau" aufgearbeitet. Menken schrieb auch damals die Musik.

Bereits im am 17. Juli 2019 startet mit "Der König der Löwen" die nächste Realverfilmung eines Disney-Trickfilms in den Kinos.

Verwandte Artikel