Hannover

Tiere bei Konzert zerhackt und ins Publikum geworfen: Rammstein-Sänger sorgt für Eklat

Bei seiner Solo-Tournee provoziert Rammstein-Sänger sein Publikum: Zu "Fish on" macht er genau das - er bewirft sein Publikum mit zerstückelten Fischkadavern.
Artikel drucken Artikel einbetten
Till Lindemann, Frontsänger von Rammstein, provoziert auch bei seiner Solo-Tournee.    Foto: dpa / EPA STR LATVIA OUT/LITHUANIA OUT/ESTONIA OUT
Till Lindemann, Frontsänger von Rammstein, provoziert auch bei seiner Solo-Tournee. Foto: dpa / EPA STR LATVIA OUT/LITHUANIA OUT/ESTONIA OUT

Rammstein ist für ausgefallene Bühnenshows und provokante Aktionen bekannt. So schockte die Band ihr Publikum im vergangenen Jahr mit einem KZ-Video. Seit dem 4. Februar ist nun Sänger Till Lindemann Solo unterwegs - und auch er schockt sein Publikum.

Zum Song "Fish On" hängte sich Tillmann einen Bauchladen um, zerhackte darauf kleine, tote Fische - und warf die Stücke ins Publikum. Wer an einen Gag glaubt , sah sich getäuscht: Bei den Fischen handelte es sich laut dem Musikmagazin "RollingStone" tatsächlich um echte Tiere.

Lindemann ist noch bis Ende März unterwegs. Seine Konzerte in Köln, Offenbach, München und Leipzig sind ausverkauft. Wer Lindemann also live sehen will, muss weiter fahren: Viele Konzerte finden in Osteuropa und Russland statt.

Jetzt Tickets für Stahlzeit auf Schloss Eyrichshof sichern