Vordergründiges Virtuosentum ist ihm fremd. Wenn Till Fellner am Flügel sitzt, nimmt er sich als Person, soweit es geht, zurück, um sich voll und ganz dem Stück zu widmen, das er gerade spielt. Voll und ganz will heißen: Er nimmt jede Note, jede Vortragsbezeichnung ernst, alles ist hochdifferenziert, nichts ist beiläufig. Davon kann sich das Publikum gleich mehrfach überzeugen: Fellner ist "Artist in residence" der Saison 2013/14 bei den Bamberger Symphonikern. Am Sonntag startet seine Residenz mit einem Sonderkonzert in der Kammermusikreihe.

Diese Woche beginnt Ihre fünfte Zusammenarbeit mit den Bamberger Symphonikern.