Erste Diskussionen auf dem Parkplatz. "Der Florian drächt hoffendlich sein Scheidl net widder su weit außen. Furchtbor." Die Frau mit der Stola deutet ein Kopfschütteln an, muss aber abbrechen und die Aufmerksamkeit auf die unteren Extremitäten legen. Sie stakst über den vereisten Parkplatz vor der Freiheitshalle. Ihr Mann zieht stumm auf dem Geläuf das Tempo an. Das Duo ist wie weitere 3000 Besucher auf dem Weg zur Nachmittags-Generalprobe vom "Winterfest der fliegenden Stars". Und spät dran.

Drinnen in der Halle rackert sich Mike Petschel ab, der Gute-Laune-Bär vom MDR. Macht die Ein-Mann-Laola, quiescht wie der Kleine Nils, der Ulk-knirps ausm Radio, animiert zum Klatschen, Trampeln, Fröhlichsein. Heiterkeit auf Zuruf, Hof macht mit. Warm-up nennt sich das in der Branche.