Vor allem ein Video, in dem eine Jugendliche ihre Eltern beim Sex im Wohnzimmer überrascht - hier ist der Slogan "Licht aus - Manche Dinge will man nicht sehen" - erhält große Aufmerksamkeit in sozialen Netzwerken.
"Die Resonanz ist außerordentlich, wir sind sehr zufrieden", sagte der Sprecher des Ministeriums, Michael Schroeren, am Dienstag auf Anfrage. Alleine auf der Website des Ministeriums seien die Videos, die später auch als Kinowerbung zu sehen sein sollen, schon mehr als 60 000 Mal angeschaut worden.

Die Kommentare zu den Videos bei Facebook und im Kurznachrichtendienst Twitter reichen von "göttlich" bis "autsch". Ein Twitter-Nutzer schrieb: "Mutig Frau (Bundesumweltministerin Barbara) Hendricks".



Einige Nutzer klagten über "Sexismus". Andere hielten die Filme für eine gute gemachte Satire und konnten nicht glauben, dass dahinter wirklich ein Ministerium steckt.