Berlin
Klimaschutz

Journalistin will Haustiere für das Klima abschaffen - und erntet Shitstorm

Sind unsere Haustiere Klima-Killer? Geht es nach der Journalistin Katharina Schwinkus, dann ja. In der Tageszeitung "Neues Deutschland" fordert sie nichts weniger als die Abschaffung von Hunden und Katzen in Deutschland. Der Gegenwind ist enorm.
Artikel drucken Artikel einbetten

"Lasst uns die Köter abschaffen" - mit dieser provokanten Überschrift bringt Katharina Schwinkus ihren Kommentar auf den Punkt. Sie will, dass Hunde und auch Katzen in deutschen Haushalten der Vergangenheit angehören. Vor allem die Stadt muss in ihren Augen zur "Haustier-freien-Zone" werden.

Wie sehen Sie das Thema? Stimmen Sie ab!

Warum sie das fordert? "Der ökologische Fußabdruck einer deutschen Katze ist im Durchschnitt genauso groß wie der eines Ägypters", schreibt sie am 17. Juli 2019 in ihrem Kommentar in der Tageszeitung "Neues Deutschland". Schließlich sei die Ökobilanz eines Hundes vergleichbar mit einer Fahrleistung von 3700 Kilometern im Jahr. Bei der Katze sehe der Fußabdruck noch etwas besser aus: 1400 Kilometer jährlich.

Entwurmung für Hund und Katze bei Amazon bestellen

Jetzt, über zwei Wochen nach ihrem Bericht, ist das Echo noch immer nicht verstummt. Vor allem auf Twitter muss sich die Journalistin mit Kritik herumschlagen - und sich fragen lassen, warum sie sich nicht selbst abschafft.

Auf ihrer Seite im Kurznachrichtendienst Twitter ordnet Schwinkus ihren Kommentar noch mal ein. Und rudert etwas zurück: "Es war als Denkanstoß gedacht. Nicht alles war 100 Prozent ernst gemeint. Kollegin hat heute wieder ihren Hund dabei, also hier ist alles ok." Für viele Leser war diese Ironie allerdings nicht wirklich erkennbar.

* Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen

Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.