Bamberg
Kampagne

Butter versprühen

Jeder kennt das: Das Brot ist mal wieder sehr weich, die Butter aber hart. Und so lässt sie sich kaum verstreichen, ohne die Brotscheibe zu beschädigen. Das könnte bald der Vergangenheit angehören.
Artikel drucken Artikel einbetten
Biem Butter Sprayer
Der Butter-Sprayer wird aktuell über die Webseite Kickstarter finanziert und im September 2016 ausgeliefert. Bild: Biem
Von Zeit zu Zeit laufen einem im Internet Fundstücke über den Weg, die entweder so kurios oder eben derart spannend sind, dass man sie unbedingt mit anderen teilen möchte. „The biem Butter Sprayer“ gehört auf jeden Fall dazu. In das Gerät wird einfach ein beliebiges Butterstück eingelegt, der Kunde ist also nicht auf gewisse Vorgaben beschränkt, wie das bei bisher schon erhältlichen Sprayern ist. Das Gerät erhitzt die Butter auf 95 Grad, sie schmilzt und durch Sprühen kann sie einfach auf das Brot aufgetragen werden.

Der Butter-Sprayer kann aktuell über das Crowdfunding-Projekt Kickstarter vorbestellt werden. Im September sollen die ersten Sprayer ausgeliefert werden, was bereits sicher ist, denn die Kampagne hat bereits genügend Unterstützer gefunden. Aktuell ist das Gadget für 129 US-Dollar zu haben. Die Designer betonen, dass sie sich lange Gedanken über Gestaltung und Funktionalität gemacht haben und beschreiben auf der Kampagnenseite ausführlich den Werdegang des Produkts. Bis die Butter bereit ist, soll es nur wenige Sekunden dauern. Da nur Hitze und Luft zum Erwärmen benutzt werden, benötigt das Gerät lediglich die Butter selbst sowie den Akku, aber keine weiteren Zusätze. Auch die Reinigung soll einfach vonstattengehen.



Der Technik-Michel meint:
Nicht nur aufs Brot, sondern zum Beispiel beim Kochen auf in die Pfanne – die Einsatzmöglichkeiten des Butter-Sprayers sind vielfältig. Eine gute Idee, wenn sie auch wirklich so funktioniert, wie erste Videos das nahelegen. Natürlich kann das Gerät im Kühlschrank gelagert werden.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.