Laden...
Bochum
Belästigung

Horror-Taxifahrt: Sexuelle Belästigung, entblößtes Geschlechtsteil, verriegelte Türen

Eine Taxifahrt am Neujahrsmorgen wurde für eine 30-Jährige in Bochum zum echten Horror. Der Taxifahrer belästigte die Frau mehrfach sexuell.
Artikel drucken Artikel einbetten
Eine Taxifahrt am Neujahrsmorgen wurde für eine 30-Jährige in Bochum zum echten Horror. Der Taxifahrer belästigte die Frau mehrfach sexuell.  Foto: Felix Hörhager/dpa
Eine Taxifahrt am Neujahrsmorgen wurde für eine 30-Jährige in Bochum zum echten Horror. Der Taxifahrer belästigte die Frau mehrfach sexuell. Foto: Felix Hörhager/dpa

Wie die Polizei Bochum mitteilt, wurde eine 30-Jährige am Neujahrsmorgen Opfer sexueller Belästigung. Der Fall ist noch nicht abschließend geklärt.

In den Morgenstunden des 1. Januar nahm sich eine 30-jährige Frau aus dem nordrhein-westfälischen Herne gegen 7 Uhr ein Taxi, das auf Fahrgäste wartete. Die Frau hatte zuvor in einer Bochumer Eventlocation Silvester gefeiert.

Während der Fahrt fasste der Taxifahrer laut Polizei plötzlich und unerwartet mehrfach an den Oberschenkel der Frau. Und trotz deutlicher ausgesprochener Ablehnung der 30-Jährigen wiederholte der Fahrer diese Handlungen.

 


Die Türen waren verriegelt

Schließlich öffnete der sogar seine Hose und zeigte der schockierten Frau sein Geschlechtsteil. Daraufhin versuchte die Frau an einer Kreuzung das Fahrzeug zu verlassen - was ihr jedoch aufgrund der verriegelten Fahrzeugtüren nicht gelang.

Auf Höhe des Eickeler Markts konnte die 30-Jährige aber dann doch aus dem Taxi aussteigen. Die Frau zeigte den Fahrer bei der Polizei an. Das Bochumer Fachkommissariat für Sexualdelikte bittet noch nach Hinweisen zum Vorfall und zum Täter. (Telefonnummer: 0234/909-4120)

Der Taxifahrer ist laut Beschreibung der Polizei augenscheinlich ein Südländer, zirka 28 Jahre alt, hat fünf Zentimeter lange glatte, dunkle Haare sowie einen kurzgeschnittenen Vollbart. Besonders auffällig sei die Zahnreihe des Oberkiefers, die breite Lücken aufweist.