Auf den bis zu 1,5 Meter hohen Spießen seien unter anderem ein halber Schweinekopf, Schweinepfoten und Inneren angebracht worden, teilte die Polizei am Montag in Erfurt mit. Das Schwein ist im Islam ein Tier, dessen Verzehr verboten ist. Nach Polizeiangaben führt der Staatsschutz der Kriminalpolizei die Ermittlungen.

Gegen den Moscheebau im Erfurter Ortsteil Marbach hatte es bereits in der Vergangenheit Angriffe gegeben. Moschee-Gegner hatte auf einem Nachbargrundstück große Holzkreuze errichtet.