Wie die Polizei berichtet, eskalierte das gemeinsame Beisammensein der beiden Familien in Dietzenbach am frühen Abend des ersten Weihnachtstages. Die durch mehrere Notrufe alarmierte Polizei traf auf angetrunkene und aggressive Akteure, die aufeinander losgegangen waren und dabei eine verwüstete Wohnung hinterließen.

Da die Streithähne, die sich blutende Platzwunden, Prellungen und ausgeschlagene Zähne zufügten, auch den Ordnungshütern nicht wohlgesinnt waren, konnte nur mit Verstärkung und anschließenden Ingewahrsamnahmen dreier Männer für Ruhe gesorgt werden.

Als dann im Aschaffenburger Weg kurz darauf Verwandte der Familien in handgreiflichen Streit gerieten, wurde mit mehreren Polizeistreifen endgültig Friede und Ordnung hergestellt. Insgesamt mussten acht Personen in Gewahrsam genommen werden, davon sechs Männer im Alter von 19 bis 51 Jahren und zwei 18- und 34-jährige Frauen. Ein weiterer 25-Jähriger, der seinen Suizid androhte, kam in die Klinik.