Der ProSieben-Moderator Daniel Aminati (43) hat mit bewegenden Weihnachtsgrüßen im Andenken an die Opfer im syrischen Aleppo für Aufsehen gesorgt. "Nichts ist in Ordnung, wenn wir nicht begreifen, dass uns alle mehr vereint, als uns trennt", sagte Aminati am Ende der Boulevardsendung "taff" (Freitag).



Dabei trug der Moderator ein T-Shirt mit der Aufschrift "Je suis Aleppo" - ich bin Aleppo. "Wir haben das ganz große Glück, dass bei uns keine Bomben fliegen und unzählige Menschen auf grausame Art und Weise sterben, ganze Familien auseinander gerissen werden", sagte Aminati.

Über soziale Medien verbreitete sich die Szene inzwischen weit über den ursprünglichen Zuschauerkreis hinaus: Ein Video der Aktion wurde auf Aminatis Facebook-Seite bereits 1,3 Millionen Mal angeklickt - und mit vielen positiven Kommentaren versehen.