Eine Sonderkommission mit 40 Beamten untersucht das Verbrechen.

Passanten seien die zwei Gepäckstücke am Sonntagabend in den Parkanlagen nahe den Bahngleisen aufgefallen. Die beiden Besucher eines nahe gelegenen Grillplatzes hatten hinter einer Betonmauer am Bahndamm austreten wollen. Sie bemerkten Blutspuren und alarmierten die Polizei.

Die Hintergründe des Verbrechens sind laut Polizei noch offen. Die Staatsanwaltschaft hat für Dienstag eine Obduktion angeordnet.

Der Fundort der Leichen liegt zwischen einer Böschung zum Bahndamm und einer bei Joggern und Radlern beliebten Platanenallee. Am Montagmorgen war dort eine etwa 100 Quadratmeter große Fläche abgesperrt.