Ein Wahlkampfauftritt von Merkel direkt vor dem Rathaus wurde wenige Stunden nach Beginn des Geiseldramas abgesagt. Die CDU-Chefin sollte um 17 Uhr mit dem bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer (CSU) direkt auf dem seit dem Morgen weiträumig abgesperrten Rathausplatz auftreten. Auch ein anschließender Wahlkampftermin in Regensburg wurde später gestrichen. Einen Zusammenhang zwischen dem geplanten Merkel-Besuch und der Geiselnahme sieht die Polizei nicht. dpa