Frauen haben in Deutschland deutlich häufiger Teilzeitjobs als im EU-Durchschnitt. Fast jede zweite erwerbstätige Frau (45 Prozent) in der Bundesrepublik arbeitete 2011 Teilzeit, im EU-Durchschnitt war es aber nur knapp jede Dritte (32 Prozent). Noch mehr Teilzeitjobs haben nur die Frauen in den Niederlanden. Dort arbeitet nicht einmal jede Vierte (24 Prozent) ganztags. Das berichtete das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Donnerstag - einen Tag vor dem Internationalen Frauentag.

Als Hauptgrund für ihre Teilzeittätigkeit nannte in Deutschland mehr als jede zweite Frau die Betreuung von Kindern, die Pflege von Angehörigen oder andere familiäre und persönliche Gründe. Auch damit liegen die Frauen in Deutschland über dem EU-Durchschnitt.

In den östlichen EU-Staaten hatten Frauen dagegen selten eine Teilzeitbeschäftigung.