Die belgische Justiz schrieb den Mann am Sonntag international zur Fahndung aus. Die französische Polizei veröffentlichte über den Kurznachrichtendienst Twitter zudem das Foto eines jungen Mannes mit braunen Augen, der als gefährlich beschrieben wird. Er soll etwa 1,75 Meter groß sein.

Über einen am Vortag festgenommenen zweiten Bruder des toten Attentäters gab es zunächst widersprüchliche Informationen. Während belgische Medien von seiner Freilassung berichteten, schrieb die französische Nachrichtenagentur AFP, er bleibe vorerst in Gewahrsam. Die zuständige Staatsanwaltschaft war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Bei einer Anti-Terror-Razzia im Brüsseler Stadtteil Molenbeek hatte die belgische Polizei am Samstag insgesamt sieben Personen festgenommen. Fahnder aus Frankreich unterstützen die Arbeit der belgischen Ermittler.
 

"

Lesen Sie aktuelle Infos im Live-Ticker: (Mobile Nutzer klicken diesen Link!)
"