Die Elektronikmesse IFA gibt von diesem Freitag an einen Einblick in die digitale Zukunft: Die Branche bringt Fernseher mit noch schärferen Bildschirmen auf den Markt, der Smartphone-Riese Samsung präsentierte in Berlin seine erste Computer-Uhr. Den Innovationsdruck bekommt auch der deutsche Traditionshersteller Loewe zu spüren. Er will mit einer Strategiewende sein Überleben sichern.

Die Fernsehgeräte-Hersteller leiden unter Überkapazitäten und Preisverfall. In Europa gab es im ersten Halbjahr einen deutlich stärkeren Umsatzeinbruch, als die Branche nach dem guten Jahr 2012 erwartet hatte. "In der nun eingetretenen Höhe bedeutet er eine sehr ernste Herausforderung", sagte Hans-Joachim Kamp, der Aufsichtsratsvorsitzende des IFA-Veranstalters Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik, bei der Eröffnung der Messe am Donnerstagabend laut Redemanuskript.

Samsung hatte zuvor seinen ersten