Laden...
München
Einbruch

Einbrecher stürzt aus 14 Metern Höhe ab

Über ein Fenster hatte sich der 39-jährige Einbrecher Zugang zu einem Gebäude in München verschafft. Dann stürzte er 14 Meter in die Tiefe.
Artikel drucken Artikel einbetten
Über ein Fenster hatte sich der 39-jährige Einbrecher Zugang zu einem Gebäude in München verschafft. Dann stürzte er 14 Meter in die Tiefe. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa
Über ein Fenster hatte sich der 39-jährige Einbrecher Zugang zu einem Gebäude in München verschafft. Dann stürzte er 14 Meter in die Tiefe. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa
Ein Einbrecher ist in München aus etwa 14 Meter Höhe abgestürzt und hat sich schwere Verletzungen zugezogen. Ein Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma fand den Mann im Innenhof eines Gebäudes, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Der 39 Jahre alte Münchner kam noch in der Nacht zu Samstag mit schweren Kopfverletzungen und mehreren Knochenbrüchen in ein Krankenhaus.

Die Polizisten stellten fest, dass im dritten Stock des Hauses ein Fenster eingeschlagen war, an weiteren befanden sich Aufbruchsspuren. Auch war das Zimmer hinter dem eingeschlagenen Fenster durchwühlt. Die Ermittler gehen deshalb davon aus, dass der 39-Jährige über eine Feuerleiter nach oben gestiegen war und dann beim Klettern abstürzte.