Rostock
Drama

Dramatische Szenen: Mann sticht auf Säugling ein und springt aus fünftem Stock

In Rostock ist es zu dramatischen Szenen gekommen: Ein Mann hat auf einen Säugling eingestochen. Danach sprang er aus dem fünften Stock in die Tiefe.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Rostock ist es zu einem dramatischen Verbrechen gekommen: Ein Mann hat auf einen Säugling eingestochen und sprang dann aus dem fünften Stock. Foto: Stefan Tretropp/dpa
In Rostock ist es zu einem dramatischen Verbrechen gekommen: Ein Mann hat auf einen Säugling eingestochen und sprang dann aus dem fünften Stock. Foto: Stefan Tretropp/dpa

Mann stich auf Baby ein: Wie die Deutsche Presse-Agentur mitteilte, ist es am Samstag (20. Juli 2019) gegen Mitternacht in Rostock zu einem dramatischen Verbrechen gekommen: Ein Mann hat mit einem Messer auf einen Säugling eingestochen und dem Baby dabei schwerste Verletzungen zugefügt.

Mann sticht mit Messer auf Baby ein

Anschließend sei der Mann über die Brüstung des Balkons der Wohnung im fünften Stock gestiegen und in die Tiefe gesprungen, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Dabei sei er ums Leben gekommen. Das Baby wurde in der Universitätsklinik Rostock notoperiert.

Zu den Hintergründen sagte die Polizei zunächst nichts.