Franken
Good News

Die besten Nachrichten aus 2019: Glaube an die Menschheit wiederhergestellt

Es gab im Jahr 2019 viele gute Nachrichten, die einem den Glauben an die Menschheit zurückgeben können. Hier sind die 22 besten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Haben Sie auch die Nase voll von schlechten Nachrichten? Hier sind die besten Nachrichten aus 2019. Symbolfoto: Julian Stratenschulte/dpa
Haben Sie auch die Nase voll von schlechten Nachrichten? Hier sind die besten Nachrichten aus 2019. Symbolfoto: Julian Stratenschulte/dpa

Gute Nachrichten im Jahr 2019? Fehlanzeige - oder etwa doch nicht? Unser Alltag ist oft bestimmt von Schreckensmeldungen, Mord und Totschlag, Unfällen, Kriegen und Katastrophen. Das kann ziemlich deprimierend sein. Ist denn die ganze Welt verrückt geworden? Bricht alles auseinander? Die guten Nachrichten gehen oft unter in dieser Flut aus Grausamkeiten.

Mancher verzweifelt angesichts der täglichen Tragödien möglicherweise gar an der Menschheit, zweifelt am Sinn des Daseins, verliert seine Zuversicht. Dabei war das Jahr 2019 voll von guten Nachrichten, voll von Meldungen, die Hoffnung machen, voll von Berichten, die einem den Glauben an das Gute im Menschen zurückgeben.

Wir brauchen gute Nachrichten!

Im täglichen Nachrichtenzirkus spielen gute Nachrichten oft kaum eine Rolle. Schlechte Dinge passieren schnell, gute brauchen oft viel Zeit. Sie haben dadurch keinen Platz im Reigen der täglichen Horror-News. Zudem erzielen schlechte Nachrichten deutlich bessere Klickraten als gute: Sie befriedigen unsere Sensationsgier. Aber wer nur schlechte Nachrichten konsumiert, gefährdet mitunter das eigene Glück und Wohlbefinden. Denn nur gute Nachrichten können zu einem optimistischeren Weltbild beitragen.

Von Wissenschaft und Fortschritt über Gesundheit und medizinische Durchbrüche bis hin zu weitreichenden politischen Entscheidungen und menschlichen Taten reiner Nächstenliebe: Hier sind die 22 besten Nachrichten des Jahres 2019. Es könnten auch die wichtigsten Nachrichten des Jahres sein, und sie verdienen es, gelesen zu werden.

Die besten Nachrichten 2019

  • Platz 22: Ein Mann aus Indien hat über 35 Jahre hinweg jeden einzelnen Tag einen Baum gepflanzt und damit einen Wald erschaffen, der nun größer ist als der gesamte New Yorker Central Park. Sogar die Tiere kehren zurück in das einstige Ödland.
  • Platz 21: Norwegen hat entschieden, auf Ölbohrungen auf den Lofoten-Inseln zu verzichten. Dem Staat entgehen durch diese außergewöhnlich weitsichtige Entscheidung geschätzte 53 Milliarden Dollar an Einnahmen.
  • Platz 20: Schweden hat eine fantastische Initiative für Blutspender gestartet: Sobald ihr Blut ein Menschenleben rettet, werden die Spender per Textnachricht darüber informiert.
  • Platz 19: Eingeborene eines Amazonas-Stammes haben eine lange andauernde rechtliche Auseinandersetzung mit Öl-Konzernen vor dem höchsten US-Gericht gewonnen und damit extrem umweltschädliche Bohrungen in der Amazonas-Region verhindert.
  • Platz 18: Die weltweite Selbstmordrate ist um 38 Prozent gegenüber ihrem Hoch in 1994 gesunken. Das entspricht 4 Millionen geretteten Leben.
  • Platz 17: In Afrika ist 2019 das "Solar Project" gestartet. Es wird 90 Millionen Menschen erstmals mit Elektrizität versorgen und sie so aus der "Energie-Armut" befreien.
  • Platz 16: Meeresschildkröten feiern weltweit ein gigantisches Comeback. Ihre Zahl ist um 980 Prozent gestiegen - dank des "Endangered Species Act", des Gesetzes zum Schutz vom Aussterben bedrohter Tierarten.
  • Platz 15: Ein HIV-positiver Mann in London wurde 2019 zum zweiten Menschen der Welt, der nach einer Stammzellentransplantation komplett virenfrei ist.
  • Platz 14: Die Niederlande haben das Ziel erreicht, zum weltweit ersten Land zu werden, in dem es keine streunenden Straßenhunde mehr gibt.
  • Platz 13: Kanada hat ein Gesetz verabschiedet, das das Halten von Walen, Delfinen und Schweinswalen für illegal erklärt.
  • Platz 12: Reis-Farmer weltweit verzichten 2019 auf den Einsatz von Pestiziden und setzen stattdessen auf Enten: Diese fressen Insekten und Unkraut und lassen die Reispflanzen in Ruhe.
  • Platz 11: In Rom kann man sein Ticket für die U-Bahn mit Plastikflaschen bezahlen. Weit mehr als 350.000 Flaschen wurden dadurch bislang in diesem Jahr eingesammelt.
  • Platz 10: Wissenschaftler in Finnland haben die erste Impfung für Bienen entwickelt, um dem weltweiten Bienensterben Einhalt zu gebieten.
  • Platz 9: Der deutsche Circus Roncalli verwendet seit 2019 Hologramme von Tieren anstatt echter Tiere in der Manege, um ein Zeichen für das Tierwohl zu setzen.

  • Platz 8: 4855 Menschen standen 2019 stundenlang im Regen an, um einen Stammzellentest zu machen. Sie wollten einem 5-jährigen Jungen helfen, der gegen eine seltene Krebs-Art kämpfte.
  • Platz 7: Peru hat in diesem Jahr beschlossen, die Abholzung seiner Wälder zur Gewinnung von Palmöl bis 2021 vollständig zu stoppen. Ein epochaler Sieg für Tier- und Pflanzenwelt sowie für eine nachhaltige Landwirtschaft.
  • Platz 6: In London wurde ein sieben Meilen breiter "Bienen-Korridor" mit leuchtenden Wildblumen angelegt, um die Insektenpopulation in der Metropole zu stärken.
  • Platz 5: Afrika hat das Einfangen von Baby-Elefanten in der Wildnis und ihren anschließenden Verkauf an Zoos und Zirkusse verboten.
  • Platz 4: Dieser medizinische Durchbruch könnte Tausende von Leben retten: Einem medizinischen Forscherteam ist es erstmals gelungen, alle Blutgruppen in die universelle Blutgruppe 0 umzuwandeln, die für alle Patienten verträglich ist.
  • Platz 3: Neue Studien belegen erstmals, dass Hunde mit ihrem hoch entwickelten Geruchssinn zuverlässig Krebs im menschlichen Körper aufspüren können.
  • Platz 2: Eine Satelliten-Studie der NASA zeigt: Die Welt ist heute ein grünerer Ort, als sie es vor 20 Jahren war.
  • Platz 1: Erneuerbare Energien decken bereits heute ein Drittel des weltweiten Stromverbrauchs ab.

Quelle: Bored Panda